Back to top
Author: stephan.schuster
Auteur
Fondation Servais
© CNL

La Fondation Servais vient de décerner le Prix Servais 2020 à Francis Kirps pour le livre Die Mutationen. 7 Geschichten und ein Gedicht paru chez Hydre Éditions. Le Prix Servais récompense depuis 1992 l’ouvrage littéraire le plus significatif paru au cours de l'année précédente. Il est décerné annuellement, sur proposition d’un jury indépendant. Le Prix Servais est doté de 6.000 euros.

Begründung der Jury:

Der Band Die Mutationen von Francis Kirps wird mit dem Prix Servais 2020 ausgezeichnet.
In Die Mutationen geht Francis Kirps von bekannten literarischen Vorlagen aus und gestaltet sie neu. In Form von Spiegelungen, Verflechtungen, Vorgeschichten, Weiter- und Umschreibungen werden Mutationen zum gestalterischen Konzept. So entstehen vielschichtige Geschichten von großer Originalität, die gleichzeitig eine intelligente und humorvolle Interpretation der Ursprungstexte sind. Durch die Multiplikation von Stimmen und Perspektiven – nicht zuletzt aus der Sicht von Tieren – werden Herrschaftsstrukturen und Ausbeutung in Gesellschaft, Medien, Erziehung und Sprache thematisiert. Die zuweilen ironische Distanz des Autors, sein unkonventioneller Erzählstil und die Tiefe seiner Figuren entführen den Leser in verfremdete Welten, die üblichen Erwartungshaltungen trotzen.
Eine Schnecke kreuzt Blicke mit Virginia Woolf, ein Käfer verwandelt sich in eine „peinliche Kreatur“ namens Mensch und eine antike Dystopie spiegelt die moderne kapitalistische Gesellschaft wider. Die LeserInnen ziehen mit einem desillusionierten Eisbären durch Berlin, lesen vom Verrat eines treulosen Hundes und begegnen einem eher unerwarteten Rotkäppchen. In Die Mutationen gelingt es Francis Kirps hervorragend, seiner Leserschaft den Spiegel vorzuhalten. Sein risikoreicher Ansatz der Neuschreibung, seine unerwartete Bilderwahl und sein kreativer Umgang mit Sprach- und Stilregistern haben die Jury überzeugt.
La date de la remise solennelle du prix reste à préciser par la Fondation Servais.
Le jury du Prix Servais 2020 était composé de Simone Beck, Jeanne E. Glesener (présidente), Odile Linden, Claude Mangen, Pierre Marson, Alex Reuter, Shari Schenten, Aimée Schultz et Sébastian Thiltges.